COMANIAC: Im Dienste der schweizer Tradition

COMANIAC

Albumtitel: Instruction For Destruction

Genre: Thrash Metal

Label: SAOL

Anzahl Tracks: 10

Dauer: 47 Minuten

 

Erfunden haben wir ihn nicht, den Thrash Metal, wird aus der aber wieder einmal ein Album aus dieser Sparte abgeliefert – und das geschieht öfter als man denkt, so geschieht dies meist in guter Qualität. Nicht zu vergessen: Aus unserem bescheidenen Ländchen kommen Top-Acts wie Celtic Frost, Coroner oder Messiah, die schon sehr früh die Metal-Szene nachhaltig geprägt haben.

COMANIAC machen sich auch lieber die Stiefel schmutzig, waten ebenfalls abseits vom zweckdienlichen Shakra oder Gotthard-Gedöns und widmen ihre Energie lieber dem Thrash Metal, die sie optimal in ihr zweites Album „Instruction For Destruction“ investiert haben.

Das neue Album liefert dem Konsumenten reichhaltiges Thrash-Futter unzerkaut vor die Lauscher. Man braucht schon mehrere Anläufe, bis die Scheibe so richtig im Gehörgang fusst, denn im Geschmack verbirgt sich ein subtil-progressives Bouquet, was längerfristig aber dem Ganzen Scheibchen in der Langlebigkeit zu Gute kommt. Nebst der raubeinigen Gangart, dem heiseren aber aufdringlichen Gesangs des Frontmanns, stechen im Gegensatz die sauberen Gitarrensolos umso mehr heraus.             

Mit „Instruction For Destruction“ brechen die Aargauer die Schweizer Tradition der guten Alben also nicht und darf sich somit durchaus sehen lassen.

7.5/10 Punkte

(Text by Pink)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0