Bombastisch und rau

SEETHER

Albumtitel: Poison The Parish

Genre: Grunge/Alternative

Label: Canine Riot/Spinefarm Records

Anzahl Tracks: 12

Dauer: 46 Minuten

 

Die Südafrikaner SEETHER melden sich mit ihrem siebten Album auf der Bildfläche  zurück. "Poison The Parish" wurde es getauft und es ist wie immer ein bombastisches Werk geworden. Nachdem Kurt Cobain das Zeitliche gesegnet hat und NIRVANA somit Geschichte wurden, wurde der Grunge tot gesagt.

SEETHER belehren uns aber wieder Mal eines Besseren. Seit nunmehr achtzehn Jahren rocken SEETHER und hauen uns ein  grandioses Album um das andere um die Ohren. Hierzu reiht sich auch "Poison The Parish" ein.

In gewohnter Manier rocken Shaun Morgan und seine Jungs. Emotional und rau kommen sie um die Ecke. Mögen die letzten Alben auch etwas kommerzieller gewesen sein, so ist "Poison The Parish" ein Befreiungsschlag. Sie konzentrieren sich wieder auf das was sie am besten können: ehrliche Musik mit Tiefgang. Kein Schnickschnack, sondern nur Gesang und die Musik. Bombastisch ist es wieder geworden, im typischen SEETHER-Sound, unverwechselbar natürlich auch Shauns Stimme. Leider sticht keiner der Songs besonders heraus, aber dafür macht das ganze Album Spass.

9/10 Punkte

(Text by Melanie)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0