Den Geduldigen ein Schlüssel zum Königreich

ASKVALD

Albumtitel: Nebelpfade

Genre: Black Metal

Label: Wolfmond Productions

Anzahl Tracks: 8

Dauer: 49 Minuten

 

Apocaleon gibt sich mit seiner Ein-Mann-Institution ASKVALD wieder die Ehre. Auch sein neustes Werk „Nebelpfade“ steht wieder ganz im Zeichen ehrwürdiger Black Metal-Kunst. Apocaleon nimmt sich mit einem derartigen Gespür aus Hingabe und Feingefühl der Sache Musik an; es ist eine wahre Freude, diese Scheibe zu rezensieren. Vergleichbar mit einem abstrakten Bild, dass bei oberflächlichem Betrachten nur wenig von sich preisgibt, je mehr man sich aber damit beschäftigt, umso zugänglicher und vertrauter wird das Gemälde, verhält es sich bei „Nebelpfade“ in etwa ähnlich – man muss sich den Zugang zum tieferen Verständnis des Albums wirklich erarbeiten.

Bis man den Schlüssel zum Königreich in Händen halten darf, braucht es auch von Seiten der Hörerschaft echte Hingebungskraft. „Nebelpfade“ öffnet den geduldigen unter Euch Geheimnisse, die den nicht Erwählten im Dunst, Rauch und Nebel für immer verborgen bleiben. Apocaleon’s Welt ist eine melancholische, aber naturbehaftete. ASKVALD führt die Bereitwilligen durch verschlungene Waldpfade, nebelverhangene Landschaften und mit Geisterwesen besiedelte Orte. Musikalisch zwar ganz klar im Black Metal verwurzelt, schlägt ASKVALD auch folkische und akustische Töne an und scheut sich nicht davor, auch Sprechgesang in seine Kompositionen miteinzufliessen. Überhaupt will sich Apocaleon nicht bequemen und macht, was ihm gefällt. Gut so. Denn nur auf diese Art erschafft man ungebundene Kunst, die zu jeder Zeit echt, lebendig und abseits von jedwedem Klischeedenken seine Entfaltung findet.

Es ist immer wieder schön zu erleben, wie ein zu Anfang unscheinbares Stück Musik zu pulsieren, atmen und zum Schluss richtiges Leben und Vertrautheit entwickelt.

8/10 Punkte

(Text by Pink)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0