Althippie-Kuttenträger-Verbindung

DEVIL ELECTRIC

Albumtitel: Devil Electric 

Genre: Doom/Rock

Label: Kozmik Artifactz

Anzahl Tracks: 9

Dauer: 37 Minuten

 

Die Australier DEVIL ELECTRIC debütieren mit ihrem selbstbetitelten Fulllenght. Und was man hier geboten bekommt, ist wirklich elektrisierend. Das Quartett besticht mit einer Mischung aus Retro-Rock, Blues-angesäuseltem Grundfeeling und tiefen Doom-Avancen. Gesanglich fungiert die Frontlady Pierina O'Brien als Hauptgeschmacksträgerin, die mit ihrem stimmlichen Aufgebot aus aufmüpfigem Rockgör und gesanglichen Höhenflügen die Fäden zusammenhält, dem Hörer tief in die Knochen fährt und erzittern lässt. Das Album versprüht dabei eine okkulte Siebziger Hippie-Momentaufnahme, kann aber durchaus auch in den dunkleren Doom-Gefilden der Szene bestehen. Somit könnten dem Debüt sowohl kiffende Althippies als auch ausschliesslich schwarzbekleidete Kuttenträger etwas abgewinnen.

7.5/10 Punkte

(Text by Pink)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0