Gerissen oder einfach nur müde?

MARIYLN MANSON

Albumtitel: Heaven Upside Down

Genre: Industiral/ Metal

Label: Universal/Caroline

Anzahl Tracks: 10

Dauer: 46 Minuten

 

MARILYN MANSON ist zurück! Das wird die Fans des Meisters freuen. Aber kann er auch Neulinge mit seinem neuen Werk überzeugen? Will er das überhaupt? Anders wie früher wettert er diesmal nicht über Gott, die Kirche, die Regierung und die Bigotterie, sondern über jene, die ihn zu einem Gott auserkoren haben. Ganz schön gerissen. Er weiss, dass es nicht mehr viel gibt, womit man noch schocken kann. Das hat er ja alles schon zur Genüge ausgereizt. Aber besinnen wir uns zurück auf die Musik. Um die geht es ja hier, und auch wenn MARILYN MANSON mit seinem Auftreten in letzter Zeit seine Fans nicht gerade überzeugen konnte, macht er das auf musikalischer Ebene um einiges besser.

Der Sound ist eine gute Mischung aus Industrial und Rock – genauso wie früher. Verzerrt und oft mit Dissonanzen Klängen unterlegt. Die Gitarren rocken verzerrt, die Beats kommen wuchtig um die Ecke geschossen und dazu MARILYN MANSONs Gegeifer und Gesang – was will man mehr? Oder was gibt es da mehr zu sagen?

Der Meister überzeugt mal wieder über lange Strecken auf seinem zehnten Album, aber leider kommen nicht alle Songs an „Say 10“ ran und manch ein Song wirkt durch die Überlänge zäh. Darum gibt es auch nicht die volle Punktzahl, aber das wird MARILYN MANSON wohl egal sein.

8/10 Punkte

(Text by Melanie)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0