Doom-Wohlfülpaket

PROCESSION

Albumtitel: Doom Decimation

Genre : Doom Metal

Label: High Roller Records

Anzahl Tracks: 8

Dauer: 44 Minuten

 

Die Zeit verrinnt, die Musik bleibt… Mir ist, als hätte ich das Debüt „Destroyers Of The Faith“ (2006) und das noch stärkere „To Reap Heavens Apart“ (2013) erst gerade rezensiert. Die Alben sind mir aber noch so lebhaft in positiver Erinnerung, als wäre es gestern gewesen. An ihrer Erfolgsformel haben PROCESSION bisher nicht allzu viel geändert, auch wenn sich das Besetzungskarussell in den elf Jahren fleissig gedreht hat. Gut so! PROCESSION gelten in Metal-Kreisen nach wie vor als Geheimtipp. Wieso das so ist, erschliesst sich mir nicht so richtig, denn PROCESSION vereinen metallische Epik vom Feinsten mit sofort erschliessbaren, eisernen Riff, die den Hörer wie ein Lavastrom mitreissen – keine Band kommt näher an ein „Epicus Doomicus Metalicus“, als diese bescheidene Truppe, die ihre sonnige Herkunft Chile mittlerweile nach Schweden verlagert hat.

Auf „Doom Decimation“ wird der Doom-Anteil nicht etwa dezimiert, sondern noch einmal eine Ebene höher getragen. In der Dreiviertelstunde werden guter Gesang, saubere Melodieführung und treibendes Riffgut punktgenau verschnürt und abgeliefert und findet schliesslich einen kompakt-logischen Abschluss bei einem rundum zufriedenen Kunden.

9/10 Punkte

(Text by Pink)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0