Episch- hypnotische Feuchtträume

KING GOAT

Albumtitel: Conduit

Genre: Doom Metal

Label: Aural Music

Anzahl Tracks: 8

Dauer: 68 Minuten

 

Wer sich die Wartezeit auf das 2018 angekündigte neue Album der aus Brighton stammenden Doomer verkürzen will, kann sich das mit drei Bonustracks-Tracks  angereichertes Debüt-Album „Conduit“ nochmals zu Gemüte führen, welches über Aural Music neu aufgelegt wurde und in diesen Tagen erscheinen wird. Da es sich bei den Bonusnummern aber lediglich um bereits veröffentlichte Songs im Zuge ihrer ersten EP handelt, müsste dieser Release nur was für Leute sein, die entweder den Original-Release der Scheibe verschlafen haben, oder genannte EP nicht in ihrem Besitz wissen.

Die berechtigte Frage, will man sich jetzt das komplette Album ein zweites Mal nur wegen drei fehlenden EP-Tracks nochmals zulegen, kann ich hier mit einem klaren Ja beantworten. Denn nebst dem überragenden „Conduit“, das fern aller Negativ-Kritiken existiert – mit dem sich die Band übrigens selbst die Messlatte für kommende Release sehr hoch angelegt hat – liefern die drei Wiederveröffentlichungen Qualität plus Quantität in Einem. Mit einer Spielzeit von aufgerundet einer halben Stunde, bekommt hier der etwas weniger sparsame Konsument wirklich etwas für sein Geld geliefert. Episch- hypnotische Feuchtträume, mit psychedelisch- orientalischen Beiwerk, doomedesker Melodiekunst, gepaart mit Trim‘s grossartigen Vocals, die mich immer etwas an Pearl Jam’s Eddie Vedder erinnern, gibt’s hier die Vollbedienung fürs Doom-Herz. Ich habe schon mehr Geld für viel Weniger versenkt.

Keine Wertung

(Text by Pink) 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0